Bearbeitungstemperatur

Technische thermoplastische Kunststoffe werden im Allgemeinen im Extrusionsverfahren oder im Gießverfahren hergestellt. In beiden Fällen entstehen in den Materialien Spannungen, die durch eine thermische Nachbehandlung abgebaut werden. Es sind aber immer noch Restspannungen im Material vorhanden. 

Bei unsachgemäßer Bearbeitung können diese Spannungen zu Maßveränderungen nach der Fertigung und im Extremfall zu Rissen im Fertigteil führen.  Es sollte vermieden werden, Kunststoffhalbzeuge im kalten Zustand (Temperatur deutlich unter Raumtemperatur) zu verarbeiten.  Wird Material z.B. im Winter per LKW angeliefert, sollte es nicht sofort verarbeitet werden. Es hat sich gezeigt, dass 24 bis 48 Stunden in einer Halle mit Raumtemperatur in den meisten Fällen ausreichen.